FÜR WERDENDE UND FRISCHGEBACKENE MÜTTER


Dein Kind zu stillen ist mit das Schönste auf der ganzen Welt. Es kann aber auch anstrengend werden, vor allem wenn es nicht so klappt. Hast du das Gefühl, dass dein Baby nicht satt wird? Hier findest du die 6 besten Tipps für genug Milch für dein Baby.


01

VIEL HILFT VIEL

Je häufiger du anlegst desto mehr Milch werden deine Milchdrüsen produzieren. Deinem Körper wird durch häufiges Anlegen vermittelt, dass dein Baby mehr Milch braucht. Andersrum gilt das gleiche, je seltener und weniger dein Kleines trinkt, desto weniger Muttermilch wir zur Verfügung stehen.



02

SO LANGE WIE DEIN BABY MÖCHTE

Anfangs ist es nicht ungewöhnlich, wenn dein Baby 10 oder 20 Minuten an jeder Brust trinkt. Solltest du es einschränken, störst du den Milchaufbau. Außerdem bekommt ein Baby erst am Ende einer Mahlzeit die fettreiche Hintermilch, diese ist sehr wichtig für ein gesundes Wachstum.



03

IMMER BEIDE BRÜSTE ANBIETEN

Bei jeder Mahlzeit solltest du deinem Baby beide Brüste anbieten. Auch dies fördert die Milchbildung. Sollte es an der zuletzt angebotenen Brust weniger getrunken haben als bei der anderen, biete ihm diese Brust das nächste mal zuerst an.



04

KUSCHEL MIT DEINEM ZWERG

Deine Milchbildung wird hormonell reguliert. Durch das Saugen deines Babys wird ein Hormon ausgeschüttet, dass deinen Milchspendereflex aktiviert. Das gleiche passiert, wenn du mit ihm kuschelst. Gönnt euch viel gegenseitige Nähe und Sicherheit.



05

VIEL RUHE, WENIG STRESS

Auch ganz wichtig: Du brauchst Ruhe! Denn Stress behindert deinen Körper dabei, genügend Milch zu produzieren. Lass den Haushalt jemand anderen machen, gönn dir ausreichend Zeit zur Erholung!



06

HÅVSUND LACTAVAL

Wir von Havsund beschäftigen uns seit Jahren mit den Problemen von Frauen rund um die Schwangerschaft. Eines dieser Probleme ist, dass viele Mamas nicht genügend Muttermilch produzieren um Ihr Baby ausreichend zu stillen. Für euch haben wir Lactaval entwickelt. Es ist eine Kombination aus dem besten pflanzlichen Inhaltsstoffen, die sich bereits seit Jahrhunderten bewährt haben, wenn es darum geht, die Milchproduktion anzuregen. Probiert es aus!



UNSERE HILFE FÜR
DEINE STILLPHASE

MAMAS MILCH IST DIE BESTE

Zum Stillen gibt es viele Philosophien. Aber mindestens genauso viele Ammenmärchen. Eines davon ist, dass es von Natur aus auf Anhieb klappt. Das stimmt leider nicht. Und das gilt für viele frischgebackene Mamis. Denn nicht nur du als Mutter musst dich auf den optimalen Rhythmus einspielen, sondern genauso auch dein Baby.

GENUG MILCH?

Falls du dir Gedanken machst, ob du genug Milch für dein Baby hast, können wir dich beruhigen. Denn je mehr du stillst, desto mehr Milch produziert dein Körper. Du kannst ihn aber auch ganz einfach dazu anregen. Mit Håvsund Lactaval. Das Vitalpräparat aus natürlichen Pflanzenextrakten trägt mit seinem natürlichen Aktivkomplex dazu bei, den Milchspenderreflex anzukurbeln. Inhaltsstoffe wie hochwertiger Bockshornklee, der die Milchbildung unterstützt, sowie harmonisierender Fenchelextrakt und pflanzliches Kümmelkonzentrat, mit den Hauptwirkstoffen Carvon und Terpenen, fungieren als natürliche Stimulanzien. Zusätzlich können die natürlichen Eigenschaften von Dill und Anis den Körper beruhigen und die Milchdrüsen stimulieren.

Wir empfehlen dir, lactaval während der gesamten Stillphase einzunehmen. Schließlich braucht es auch etwas Zeit, bis dein Körper weiß, dass er regelmäßig Nahrung für dein Kleines produzieren muss und wieviel. Aber mach dir keinen Stress, wenn du Anlaufschwierigkeiten hast. Der könnte gerade die Ursache dafür sein, dass er die Milchproduktion herunterfährt. Nimm dir also ausreichend Zeit, schlafe viel und freu dich an den innigen Momenten mit deinem Baby. Der Rest kommt dann fast von ganz alleine.

WARUM
HÅVSUND LACTAVAL ?

håvsund lactaval besteht aus 100% reinen Pflanzenextrakten. Der ausgewogene Aktivkomplex enthält die Milchbildungsstimulanzien Bockshornklee, Kümmel, Fenchel Anis und Dill. So wird die Milchproduktion angeregt – ganz natürlich.

DIE INHALTSSTOFFE VON
HAVSUND LACTAVAL

  • Bockshornkleesamen können den Blutfluss in den Milchdrüsen anregen und dadurch die Milchproduktion und -qualität steigern
  • Fenchelextrakt kann unter anderem mit seinem Anethol und Fenchon den Milchfluss stimulieren.
  • Kümmelkonzentrat, dessen carminative Eigenschaften und Hauptwirkstoffe Carvon und Terpenen zur Milchproduktion beitragen.
  • Dill kann eine beruhigende Wirkung auf den Körper der Mutter haben und das Risiko zur Entzündung der Brustdrüsen senken
  • Anis stimuliert die Milchabgabe