Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe

Vitamine, MIneralstoffe, Spurenelemente - Gesundes aus der Natur

Vitamine sind Nährstoffe für den Körper, die er nicht selbst oder nicht in ausreichender Menge selbst herstellen kann und müssen daher mit der Nahrung zugeführt werden. Einzig Vitamin D wird durch Sonneneinstrahlung auf der Haut vom Körper selbst gebildet.
Wer sich nicht ausreichend gesund ernährt oder aufgrund spezifischer Lebensituationen, z.B. Stress, einen erhöhten Bedarf hat, kann Defizite mit Vitamin-Produkten ausgleichen. Dabei sollte aber auf die Inhaltsstoffe und die verwendeten Mengen geachtet werden.

"Natürliche Vitamine sind besser als synthetische Vitamine"

Was ist dran an dieser Aussage? Grundsätzlich sind synthetische und natürliche Vitamine aus chemischer Sicht identisch. Worin liegt also der Unterschied? Neben dem eigentlichen Vitamin bestehen natürliche Rohstoffe aus weiteren Nähr- und Vitalstoffen, die bei synthetischen Vitaminen aufgrund der labortechnischen Herstellung nicht vorhanden sind. So enthalten Obst und Gemüse und auch deren Extrakte neben den Vitaminen sekundäre Pflanzenstoffe, die im menschlichen Organismus Einfluss auf eine Vielzahl von Stoffwechselprozessen haben.
Aus diesem Grund verwenden wir eine Vielzahl hochwertiger pflanzlicher Vitamine für unsere Produkte. So gehört z.B. die Acerolakirsche zu den Früchten mit dem höchsten Vitamin C Gehalt und liefert durch eine schonende Verarbeitung auch sekundäre Pflanzenstoffe für unsere Produkte. Als Lieferant für ungesättigten Fettsäuren findet Borretsch als Gewürz- und Heipflanze Verwendung. Der Vitamin-B Komplex spielt eine zentrale Rollen vielen biochemischen Vorgängen im Körper. Insbesondere für den Stoffwechsel und das reibungslose Funktionieren unserer Nervenzellen sind die B-Vitamine hilfreich. Dieser Komplex wird für unsere Produkte aus dem Buchweizen gewonnen.